Trenner Menu

Programm » Wir wollen nie nie nie

04

Feb

2020

Trenner Event Titel und Bühne

Raum 305 (DE)
Spielort IconMannheim / Alte Feuerwache

Trenner Event Titel und Bühne

Dauer:

ca. 75 Min.

Preis:

VVK 17,– (zzgl. Gebühren) /AK 20,–

Altersgruppe:

Für Erwachsene

Ticket Online:

hier bestellen

Trenner Event Titel und Bühne

Spiel: Moritz Haase, JARNOTH ::: Lichtdesign: Julia Lochmann, Jörn Nettingsmeier ::: Musik: Thimo Pommerening ::: Choreografische Mitarbeit: Marijke Wagner ::: Bühne, Kostüm, Puppenbau: Moritz Haase, JARNOTH ::: Regie: Philipp Boë


Performance mit Luftakrobatik und Puppenspiel

Ohne Sprache

In einem ungewöhnlichen Zusammenspiel entwickeln Moritz Haase und JARNOTH einen bildgewaltigen Mythos zweier unzertrennlich scheinender Körper. Auf den Stufen einer geheimnisvollen Treppe durchleben die beiden einen Schleuder-Traum aus Ängsten und verblassenden Erinnerungen. Bald schleicht sich ein Dritter ein: ein kleiner Sonderling, dessen undurchschaubare Absichten die Frage aufwirft, wer hier eigentlich wen manipuliert.

Gegründet von Regisseur Philipp Boë, dem Puppenspieler JARNOTH, und dem Trapezkünstler Moritz Haase hat sich die junge Kompanie »Raum 305« zum Ziel gesetzt, eine spartenübergreifende, innovative Bühnensprache zu entwickeln. Die Verschmelzung von Luftakrobatik, Puppenspiel, Physical Theatre und Tanz bietet die Grundlage für ihre Kreationen.




Never never never!

A performance featuring aerial acrobatics and puppetry

In an unusual interplay, Moritz Haase and JARNOTH develop a visually stunning myth of two seemingly inseparable bodies. On the steps of a mysterious staircase, the two of them live through a whiplash of fears and fading memories. Shortly afterwards, a third person creeps in: a tiny eccentric whose mysterious intentions raise the question of who is actually manipulating whom.

Founded by director Philipp Boë, the puppeteer JARNOTH and the trapeze artist Moritz Haase, the young company „Raum 305“ has set itself the goal of developing an interdisciplinary, innovative stage language. The fusion of aerial acrobatics, puppetry, physical theatre and dance provides the basis for their creations.




Förderhinweis


Unterstützt von Chamäleon Theater Berlin, Circus Schatzinsel, Maschinenhaus Essen

Trenner Eventgallerie und weitere Events
Trenner Eventgallerie und weitere Events
Trennlinie