Trenner Menu

Programm » 3 Akte – das stumme Lied vom Eigensinn

01

Feb

2020

Trenner Event Titel und Bühne

Antje Töpfer (DE)
Spielort IconMannheim / Alte Feuerwache

Trenner Event Titel und Bühne

Dauer:

ca. 70 Min.

Preis:

: VVK 17,– (zzgl. Gebühren) /AK 20,–

Altersgruppe:

Für Erwachsene

Ticket Online:

hier bestellen

Trenner Event Titel und Bühne

Spiel: Antje Töpfer ::: Musik: Christoph Mäcki Hamann ::: Regie: Stefanie Oberhoff


Objekt- und Materialtheater mit Live-Musik

Drei scheinbar abgespielte Materialienlassen ihre Spielerin nicht los. Sie kehren auf die Bühne zurück – Ein Abend über den Eigensinn von Material entsteht. Mythische, biographische und fiktionale Elemente erzählen über die Dickköpfigkeit von Ideen und über dringend notwendige Verwandlungen. Was die Figurenspielerin Antje Töpfer und der Musiker Christoph Mäcki Hamann an feinnervigem Zusammenspiel, Sinnlichkeit und ästhetischer Entschiedenheit auf die Bühne bringen, berührt, aktiviert und bleibt lange im Gedächtnis.

»›3 Akte‹ zeigt auf fulminante Weise, was Figuren- und Materialtheater zu leisten vermag. Hingehen!« (Stuttgarter Zeitung)

»Antje Töpfer hat, auch wegen ihres lockeren und fast werkstattmäßigen Umgangs mit ihrer Performance, hier einen Meilenstein gesetzt.« (Ludwigsburger Kreiszeitung)

»Was als erstes fasziniert, wenn man Antje Töpfer zusieht, ist die Ernsthaftigkeit der Spielerin einerseits, andererseits ihre Leichtigkeit. Man schaut einem Formungsprozess zu: Sie betrachtet das Material, scheint kurz zu überlegen, wie sie dieses formend verwandeln könnte, versucht es mit ihrem Körper zu verbinden, blickt endlich staunend auf das ›Produkt‹, das sie dann ins Spiel bringt. (…) »›Drei Akte‹« ist ein großer Abend, der alle Qualitäten Antje Töpfers als Performerin und als Figurenspielerin vorführt, die mit den Grenzen von leiblichem Körper und dem Material spielt und dabei starke Bilder entwickelt.« (fidena-Portal)




3 Acts – the silent song of stubbornness

Object and material theatre in German with live music

Three seemingly worn-out materials refuse to let go of their performer. They return to the stage.  This is an evening about the stubbornness of material. Mythical, biographical and fictional elements reveal the obstinacy of ideas and urgently needed changes. What the puppeteer Antje Töpfer and the musician Christoph Mäcki Hamann bring to the stage in terms of subtle interplay, sensuality and aesthetic clarity touches, stimulates and remains in our memory for a long time.

„3 Acts“ shows in a brilliant way what figure and material theatre can achieve. Go and see it!“ (Stuttgarter Zeitung)


 


 




Förderhinweis


Koproduktion mit dem FITZ

Trenner Eventgallerie und weitere Events
Trennlinie