Trenner Menu

Programm » Die Geierwally

01

Feb

2020

Die Geierwally

Frei nach dem Roman von Wilhelmine von Hillern

20:00 Uhr

Trenner Event Titel und Bühne

Die Exen (DE)
Spielort IconSchorndorf / Figuren Theater Phoenix

Trenner Event Titel und Bühne

Dauer:

ca. 70 Min.

Preis:

18,- / 13,- (erm.)

Altersgruppe:

Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

Ticket Online:

hier bestellen

Trenner Event Titel und Bühne

Spiel: Dorothee Carls, Annika Pilstl ::: Ausstattung: Udo Schneeweiß ::: Musik: Andres Böhmer ::: Künstlerische Mitarbeit: Mario Hohmann ::: Regie: Friederike Krahl ::: www.die-exen.de


Puppentheater

Zwei selige Fräuleins, verblichene, zeitlose Alpensirenen, singen und erzählen vom Kampf mit der Natur, der rauen Bergwelt und menschlichen Abgründen. Dazu nehmen sie: eine starke Frau, einen wilden Jäger, einen herrischen Vater, einen intriganten Nebenbuhler, Liebe, Leidenschaft, ein Wirtshaus und die Berge von Tirol. Und als besondere Zutat: einen Geier, der als Anwalt der Geierwally durch die Handlung führt. Es ist die Geschichte einer Emanzipation, in der die Geierwally sich selbstbewusst und trotzig gegen eingefahrene familiäre und gesellschaftliche Strukturen stemmt – ein Stück inmitten vergilbter Alpenromantik, das tragikomisch, bisweilen grotesk gerät. Handpuppen versuchen ernsthaft, diesen gewaltigen Filmstoff wegzuschleppen.

»… eine wahre puppenspielerische Glanzleistung und ein ästhetischer Genuss. Alles ist stimmig, die Gebirgswelt aus aufgehängten Wolldecken, die geschnitzten Handpuppen mit Mienen, als hätte man sie nach physiognomischen Studien exzentrischer Dörfler gefertigt. … Aus den Bergen machen Carls und Pilstl mittels Karodecken ein Wirtshaus, spielen etliche Puppen gleichzeitig. Es kommt zu Gelage und Zwist, die Stimmen der Spielerinnen sind so variabel und charaktervoll, keifen in so urigem Dialekt, man vergisst, dass sie nur zu zweit sind.« (Saarbrücker Zeitung)

»Mit Witz und Phantasie spielen Carls und Pilstl mit der Romantik und der uns fremden, exotischen Tiroler Bauernwelt, übertrieben unwillig und sichtlich lustlos tanzen sie sogar einen Schuhplattler, brechen stets die hohen und übertriebenen Gefühle, sodass das Leid der Geier-Wally trotz allem Pathos doch immer wieder auch menschlich anrührend wird, ohne kitschig zu sein.« (Die Rheinpfalz)




Die Geierwally

Puppet theatre in German

Based on the novel by Wilhelmine von Hillern…

Two blessed Fräuleins, faded, timeless Alpine sirens, sing and tell of their battles with nature, rough mountains and human chasms. They take along a strong woman, a wild hunter, an imperious father, a scheming rival, love, passion, an inn and the mountains of the Tyrol. And as a special ingredient: a vulture, who guides us through the action as an advocate of the Geierwally. This is the story of an emancipation in which the Geierwally confidently and defiantly resists established family and social structures – a show set in the midst of faded alpine romanticism, which becomes tragicomic, at times even grotesque. Glove puppets make an earnest attempt to drag away this enormous film material.




Förderhinweis


Koproduktion mit dem Marotte Figurentheater Karlsruhe.

Trenner Eventgallerie und weitere Events

Demnächst
zu sehen

Trennlinie