Trenner Menu

Programm » R.O.O.M

08

Feb

2020

R.O.O.M

20:00 Uhr

Trenner Event Titel und Bühne

Meinhardt & Krauss (DE)
Spielort IconHeilbronn / Theater Heilbronn-Boxx

Trenner Event Titel und Bühne

Dauer:

ca. 60 Min.

Preis:

14,- / 7,- (erm.)

Altersgruppe:

Für Erwachsene

Ticket Online:

hier bestellen

Trenner Event Titel und Bühne

Spiel: Sawako Nunotani ::: Musik: Thorsten Meinhardt ::: Video: Oliver Feigl ::: Kostüm: Fee Heartfelt ::: Illusionstechnik: Nils Bennett ::: Regie/Video: Michael Krauss ::: www.meinhardt-krauss-feigl.com


Multimedia- und Bildertheater

Wie ist sie hierhergekommen in diesen seltsamen Raum ohne Aussicht und ohne Ausgang? In ihr Zimmer, das nicht ihr Zimmer ist? Trotz ihrer Verwirrung versucht sie, die Gesetze dieses Ortes zu erfassen, der, allem Anschein nach, ein eigenständiges Wesen ist. Ein Blatt kann plötzlich fliegen, ein Kopf im Tisch versinken, Türen, die nie dagewesen sind, schlagen zu. Geräusche, Stimmen und Musik machen den Raum zu einem suggestiven Illusions- und Bildergefängnis, in dem das reale Leben vom virtuellen aufgesaugt und Raum und Zeit aufgelöst scheinen.

Hightech und Poesie, Virtualität und Körper verschmelzen zu einem Spiegel, der seine Bilder gleichermaßen deutlich und rätselhaft zurückwirft.

„Der Magie dieser langsam auftauchenden und wieder verfließenden Schwarzweiß-Gemälde kann man sich nicht entziehen.“ (Stuttgarter Nachrichten)

»Ein bisschen gespenstisch wirkt das schon, wenn plötzlich Türen und Mauerwerk an Stellen auftauchen, an denen sich vorher nichts befand, wenn sich ein weißer Lichtstrahl aus einem umgekippten Glas wie Milch über den Tisch ergießt, am Tischtuch hinunterrinnt und auf eine kleine androgyne Figur fließt, die den virtuellen Strom in possierlichen Bewegungen gierig aufschleckt.« (Esslinger Zeitung)

„Gelungenes Spiel zwischen Realität und Virtualität, zwischen Materie und Immateriellem, mit interessanten Klängen von Thorsten Meinhardt unterlegt. Ein Experiment, das beweist, dass Neue Medien auf der Bühne nicht überflüssiger Schnickschnack sein müssen, sondern eine Bereicherung für das Theater bieten.“ (StZ)




R.O.O.M

Multimedia and image theatre

How did she get here in this strange room with no view and no exit? In her room, which is not her room? Despite her confusion, she tries to grasp the laws of the place, which seems to be an independent being. A leaf can suddenly fly, a head can sink into the table, doors that have never existed slam shut. Noises, voices and music turn the room into a suggestive prison of illusion and images, in which real life seems to be absorbed by the virtual and space and time are dissolved.

High-tech and poetry, virtual reality and bodies merge to form a mirror that throws back its images, both clear and enigmatic.




Förderhinweis


Koproduktion mit dem FITZ! Stuttgart. Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, durch den Fonds Darstellende Künste e.V., durch die Stiftung der Landesbank Baden-Württemberg.

Trenner Eventgallerie und weitere Events
Trennlinie