Trenner Menu

Programm » Le rêve d‘un ombre

01

Feb

2020

Le rêve d‘un ombre

Der Traum eines Schattens

20:30 Uhr

Trenner Event Titel und Bühne

Cie. la main d’oeuvre (FR)
Spielort IconStuttgart / Junges Ensemble Stuttgart (JES)

Trenner Event Titel und Bühne

Dauer:

ca. 70 Min.

Preis:

20,- / 15,- (erm.) Frühbucher 17,-/13,- (erm.)

Altersgruppe:

Für Erwachsene

Ticket Online:

hier bestellen

Trenner Event Titel und Bühne

Szenisches Schreiben und Spiel: Katerini Antonakaki, Sébastien Dault, Achille Sauloup ::: Text: Achille Sauloup ::: Bilder: Katerini Antonakaki, Olivier Guillemain ::: Musik: Ilias Sauloup ::: www.lamaindoeuvres.com


Schauspiel, Bilder- Schatten- und Bewegungstheater

In
französischer Sprache mit Obertiteln

Inspiriert von Hans Christian Andersens Erzählung »Der Schatten« erkunden die Bilderkünstlerin Katerini Antonakaki, der Schauspieler Achille Sauloup und der Zirkusakrobat Sébastien Dault die fragile Balance zwischen Mensch und Schatten. Mit Projektionen, mobilen Bilderrahmen, Körpern und ihren Silhouetten folgen sie diesen ›Doppelgängern der Wirklichkeit‹ zu den Orten, in denen der Schatten schon immer haust: Höhlen, Grotten, Denkmälern und Geschichten.

»La main d’œuvres« konnte mit der Eröffnungspremiere der IMAGINALE 2018 »Les Insomnies / Die Schlaflosigkeiten« einen grandiosen Publikumserfolg feiern.




Le rêve d‘un ombre (The Dream of a Shadow)

Drama, picture, shadow and movement theatre

Performed in French with surtitles

Inspired by Hans Christian Andersen’s story „The Shadow“, the visual artist Katerini Antonakaki, the actor Achille Sauloup and the circus acrobat Sébastien Dault explore the fragile balance between people and shadows. With projections, moving picture frames, bodies and their silhouettes, they follow these ‚doubles of reality‘ to the places where shadows have always lived: caves, grottos, monuments and stories.

„La main d’œuvres“ celebrated a magnificent success with  its opening show at the IMAGINALE 2018, „Les Insomnies“.




Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA. Im Rahmen vom Fokus OBJET & MARIONNETTE 2020“


   




Förderhinweis


Koproduktion mit Festival Mondial des Théâtres de Marionnettes à Charleville, Festival marionnettes à Neuchâtel en Suisse. Unterstützt durch FITZ, TJP à Strasbourg, Le Mouffetard à Paris, le Safran – Scène conventionnée à Amiens, la Maison de l’Architecture des Hauts-de-France, le Tas de Sable – Pôle des Arts de la Marionnette, le Théâtre Athénor à Saint-Nazaire, le groupe ZUR pour l’accueil au Fresnaies à Angers, les Espaces Culturels de Camon et Glisy. Gefördert durch Ministère de la Culture / DRAC Hauts-de-France, au titre de compagnie conventionnée ; de la Région Hauts-de-France, l’Institut Français, le Conseil départemental de la Somme et Amiens Métropole.

Trenner Eventgallerie und weitere Events

Demnächst
zu sehen

Trennlinie